Alle Gottesdienste in Homberg und Borken entfallen bis zum 19. April 2020! Anweisung des Bistums Fulda vom 14. März 2020!

Aufgrund der Verordnung des Landes Hessen vom 18. März 2020 entfallen die Gottesdienste bis zum 19. April 2020.


Das bedeutet, dass auch an Ostern keine Gottesdienste gefeiert werden können. Ebenso wird die Feier der Erstkommunion verschoben.


Dies ist ein großer Einschnitt für das Leben in einer Pfarrei, zumal Ostern das höchste Fest der Christenheit ist.

Ich hoffe, wir können diese Zeit gut überbrücken, aneinander denken, füreinander beten.

Die Homepage wird fast täglich verändert. Bitte schauen Sie immer wieder auf diese Seite und informieren Sie sich über aktuelle Entwicklungen bzw. nehmen Sie den Impuls auf, der dort steht.



Die Regelung, dass Gottesdienste entfallen, gilt auch für Trauungen, Taufen usw.

Die Feier eines Sterbegottesdienstest (Requiem) ist in dieser Zeit ebenfalls nicht möglich.

Zu Trauerfeiern und Beerdigungen gibt es unterschiedliche Regelungen der Kommunen. Diese sind jeweils zu beachten.



Peter Göb, Pfarrer

Bischof Gerber an die Gläubigen im Bistum Fulda

Liebe Schwestern und Brüder im Bistum Fulda!


Bis auf unbestimmte Zeit können wir im Bistum Fulda keine öffentlichen Gottesdienste feiern, damit der Ausbreitung des Coronavirus kein Vorschub geleistet wird. Unsere Priester werden in nichtöffentlicher Weise die Eucharistie feiern und dabei die Anliegen der Gemeinden, besonders der Notleidenden mit ins Gebet nehmen. Die elektronischen Kommunikationsmittel sind in dieser Situation eine gute Gelegenheit, dass wir uns dennoch – wenn auch auf virtuelle Weise – zum Gebet und um den Tisch des Herrn versammeln. 


S o können bei aller Herausforderung die kommenden Wochen auch eine geistlich geprägte Zeit sein. Bereits an diesem Dritten Fastensonntag werden wir damit beginnen und in den kommenden Tagen das virtuelle Gottesdienstangebot mit Gebetszeiten am Morgen und am Abend sowie Eucharistiefeiern weiter ausbauen. Wir nutzen dafür einen bereits vorhandenen Streamingdienst der Stadtpfarrei Fulda und installieren eine weitere Möglichkeit für Gottesdienste und Gebetszeiten aus der Michaelskirche. Herzlich lade ich Sie für den Dritten Fastensonntag über das Internet zur Mitfeier folgender Gottesdienste ein:


Sonntag, 15. März (Dritter Fastensonntag)

9:00 Uhr Eucharistiefeier aus der Stadtpfarrkirche St. Blasius in Fulda mit Prof. Dr. Cornelius Roth

11:00 Uhr Eucharistiefeier aus der Stadtpfarrkirche St. Blasius in Fulda mit Dechant Stefan Buß

11:30 Uhr Eucharistiefeier aus der Michaelskirche in Fulda mit Bischof Dr. Michael Gerber


Weitere Informationen erhalten Sie in Kürze.


Im Gebet verbunden


Ihr Bischof


+ Michael Gerber




Stand: 14.03.2020


Die Pressemitteilung lautet:


Samstag, 14.3.2020: Das Bistum Fulda hat ab sofort alle öffentlichen Eucharistiefeiern und weitere liturgische Feiern abgesagt. Diese Regelung gilt bis zum 3. April. Rechtzeitig vor dem 3. April wird neu entschieden, ob und inwiefern diese Regelung fortgesetzt werden muss. Priester können unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Eucharistie weiter feiern und nehmen dabei insbesondere die Anliegen der jeweiligen Gemeinden mit ins Gebet. Bei diesen Feiern sind die hygienischen Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten. Bischof Gerber hat bereits am 13.3. bis auf weiteres die Gläubigen im Bistum Fulda von der Sonntagspflicht entbunden. Ihm und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist bewusst, dass dieser Schritt das geistliche Leben der Gläubigen erheblich einschränkt. Dennoch hat derzeit Vorrang, der Ausbreitung des Virus durch die Zusammenkunft von Menschen nicht weiter Vorschub zu leisten. 
In den kommenden Tagen will das Bistum Fulda ergänzend zu den bereits auf der Homepage aufgeführten Angeboten ein eigenes und nach Möglichkeit tägliches Gottesdienstangebot über das Internet einrichten. Aktuelle Informationen dazu finden Sie auf der Homepage des Bistums. Alle Gläubigen sind aufgerufen, die Menschen, die unter der derzeitigen Lage besonders leiden, in ihr Gebet mit aufzunehmen. Gemäß den Möglichkeiten vor Ort bleiben die Kirchen für das persönliche Gebet geöffnet. 

Beerdigungen finden weiterhin statt, wobei die Vorgaben der zuständigen staatlichen und kommunalen Behörden einzuhalten sind. Der Dienst an den Alten, Kranken und Sterbenden ist weiterhin Aufgabe unserer Seelsorgerinnen und Seelsorger. Das Bistum empfiehlt nach aktueller Einschätzung der Lage, die Erstkommunionfeiern auf den Zeitraum nach den Sommerferien zu verlegen. 

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

+ Michael Gerber 

Bischof von Fulda






Das bedeutet, dass die Eucharistiefeiern in Borken und Homberg am

15.03.

22.03.

29.03.

leider ausfallen müssen, ebenso alle Werktagsgottesdienste („Auszeit…“, Kreuzweg, usw.)