2. Dezember

Freu dich nicht zu spät!

In der Adventszeit kann es passieren, dass durch vielerlei Verpflichtungen die Freude auf Weihnachten nicht da ist, bzw. sich erst spät einstellt. Die Vorbereitung des Festes kann so in Beschlag nehmen, dass die Freude daran auf der Strecke bleibt.



Bestimmt die Freude an Weihnachten und anderer wichtiger Feste die Vorbereitung darauf?

Welche Sorgen und Ängste hindern mich an der Lebensfreude bzw.  lassen Freude erst spät aufkommen?


Impulse aus:


Matthias Leis, Thomas Ochs, Johannes Treffert,

Singen, beten, Glühwein trinken. 24 Haltestellen vor Weihnachten.

© 1.Auflage Echter Verlag Würzburg 2018